Informationen zur Bewerbung

Bewerbungsinfo für Ausbildung an der Berufsfachschule für Ergotherapie und den ausbildungs- und berufsbegleitenden Studiengang „Interprofessionelle Gesundheitsversorgung“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (sowohl für die Ausbildung als auch für das Studium) vom 01. Januar bis 31. März des jeweiligen Jahres, in dem die Ausbildung begonnen werden soll, an der Berufsfachschule ein. Frühere oder spätere Bewerbungen werden nicht mehr berücksichtigt. Sollten Sie sich wiederholt bewerben, so müssen Sie sich für jedes Jahr mit allen Unterlagen neu bewerben.

Bei Anfragen und Bewerbungen legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Unseren Bewerbungsbogen schicken wir Ihnen gerne zu. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich diesen unter folgendem Link herunter zu laden:

Bewerbungsbogen
(Word-Dokument; Größe ca. 60 KB).

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten enthalten: 

  1. Den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsbogen mit zwei aktuellen Passbildern, auf deren Rückseite Sie bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift notieren.
  2. Das Zeugnis des Hauptschulabschlusses bzw. der Mittleren Reife. Fachoberschüler, Abiturienten etc. müssen neben dem Reifezeugnis vor allem das Zeugnis der 10. Klasse einreichen. 
  3. Beim Hauptschulabschluss benötigen wir zusätzlich den Nachweis der Berufsausbildung und das Prüfungszeugnis.
  4. Die Zeugnisse von ausländischen Bildungseinrichtungen müssen von der Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern (Pfünderplatz 5, 80803 München; Tel.: 089/383840) in deutsche Noten umgerechnet werden. Bitte schicken Sie uns mit diesen umgerechneten Zeugnissen auch Kopien der Originale.
  5. Der Lebenslauf (siehe Bewerbungsbogen) sollte handschriftlich und aussagekräftig sein. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung ein persönliches Motivationsschreiben für die Ausbildung zur Ergotherapeutin/zum Ergotherapeuten an unserer Berufsfachschule bei.
  6. Ferner sind ausbildungs- und berufsbezogene Zeugnisse oder Nachweise über ergänzende Tätigkeiten, wie z.B. ergotherapeutische Vorpraktika, FSJ, (BFD) Bufdi, Arbeitszeugnisse, Zeugnisse oder Bestätigungen längerer Auslandsaufenthalte etc. beizulegen. Sollten Sie erst zu einem späteren Zeitpunkt Ihr ergotherapeutisches Vorpraktikum beginnen, reichen Sie bitte eine Bescheinigung der zukünftigen Praktikumsstelle ein, aus der hervorgeht, in welchem Zeitraum Sie dieses durchführen werden.
  7. Ein polizeiliches Führungszeugnis muss bei Antritt der Ausbildung vorgelegt werden, dieses darf nicht älter als drei Monate sein!

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht bearbeitet werden. Wir senden Ihnen keine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Bewerbung zu.

Bewerbungen, die ausschließlich per E-Mail gesendet werden, werden nicht angenommen!

Ist die schulische oder berufliche Ausbildung bzw. praktische Tätigkeit zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen, legen Sie bitte eine vorläufige Bestätigung über den Besuch der Einrichtung und die voraussichtliche Dauer bei. Anstatt des Abschlusszeugnisses reichen Sie in diesem Fall das vorhergehende Halbjahreszeugnis ein.

Bitte senden Sie keine Originaldokumente ein, sondern Kopien der vollständigen Zeugnisse. Die Originale legen Sie uns bei Schuleintritt vor.

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens, u. a. über ein vorgegebenes Punktesystem, werden Sie gegebenenfalls zu einem Vorstellungstermin (Dauer ca. 3,5 Std.) an unserer Schule eingeladen.

Das sollten Sie mitbringen für unsere Berufsfachschule für Ergotherapie: 

  • Als Grundlage für Ihre fachliche Auseinandersetzung mit den Ausbildungsinhalten benötigen Sie gute bis sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und Grammatik in Wort und Schrift
  • erweiterte Englisch-Grundkenntnisse (mindestens 4 Jahre) in Wort und Schrift
  • PC-Grundkenntnisse in Word, PowerPoint und Medienbearbeitung
  • einen ärztlichen Nachweis der grundsätzlichen psychischen und physischen Befähigung, diese Ausbildung zu absolvieren und den Beruf der Ergotherapeutin/des Ergotherapeuten ausführen zu können
  • einen Nachweis über ein ergotherapeutisches Praktikum von mindestens 6 Wochen mit Tätigkeitsbeschreibung unter der Betreuung eines ausgebildeten Ergotherapeuten. Vorläufige Bestätigungen werden mit berücksichtigt, müssen aber bei (einem evtl.) Schuleintritt erfüllt sein (sonst Ausschlussgrund) 

Bitte beachten Sie, bevor Sie sich für diesen Ausbildungsgang entscheiden, dass Sie für die Dauer der Ausbildung mit einer erheblichen Arbeitsbelastung rechnen müssen. Ohne eine intensive Vor- und Nachbereitung der Unterrichtsstunden ist es schwer, das Ausbildungsziel zu erreichen!

Neben dem grundsätzlichen Wunsch, mit Menschen zu arbeiten, erwarten wir von Ihnen diese Eigenschaften: 

  • Einfühlungsvermögen und Konfliktfähigkeit für eine konstruktive Auseinandersetzung mit Ihren Mitschülerinnen/Mitschülern
  • Teamfähigkeit in den verschiedensten Lernfeldern (Klassengemeinschaft, Schulgemeinschaft, Orte der praktischen Ausbildung)
  • Charakterliche Reife und Lebenserfahrung, die zum angemessenen Umgang mit Menschen jeden Alters befähigt
  • Selbstdisziplin und Kritikfähigkeit
  • Eigenverantwortlichkeit beim Lernen in einer erwachsenenpädagogischen Einrichtung
  • Volle körperliche und psychische Belastbarkeit für das tägliche theoretische Lernpensum und die praktische Arbeit an und mit den Klienten
  • Interesse am Handwerk und gestalterisches Geschick

Mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen erkennt die Bewerberin/der Bewerber die Aufnahmebedingungen an.