Karriere in der Gesundheits- und Krankenpflege

Die 3-jährige Ausbildung befähigt zur Berufsausübung unter der gesetzlich geschützten Bezeichnung "Gesundheits- und Krankenpfleger(in)“ in Kliniken aller Art und Fachrichtungen, Pflegeheimen, ambulanten Pflegeeinrichtungen u. v. a. mehr.

Der Bedarf an professioneller Pflege wird aufgrund der demographischen Veränderungen unserer Gesellschaft in Zukunft deutlich zunehmen. Die Stellenaussichten für die Absolventen unserer Schule sind hervorragend und insbesondere für engagierte und leistungsbereite Gesundheits- und KrankenpflegerInnen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, durch Fortbildung, Weiterbildung und Studium beruflich voran zu kommen und in der Gesundheits- und Krankenpflege Karriere zu machen.

Hierbei kommen neben Leitungs- und Managementaufgaben (z.B. Leitung einer Station oder des Pflegedienstes) auch die Spezialisierung in bestimmten Fachgebieten (z.B. Fachweiterbildung Psychiatrie oder Fachweiterbildung Anästhesie/Intensivpflege) in Frage. Oder Sie engagieren sich als PraxisanleiterIn oder Pflegepädagoge für den beruflichen Nachwuchs.

In der Gesundheits- und Krankenpflege werden zunehmend auch Mitarbeiter benötigt, die ein Pflegestudium absolviert haben. In Deutschland stehen mittlerweile über 60 Pflegestudiengänge an Universitäten und Fachhochschulen zur Verfügung, die mit Bachelor oder Master abschließen und teilweise auch die Möglichkeit der Promotion bieten.

Viele Hochschulen bieten auch Zugangsmöglichkeiten für berufserfahrene Gesundheits- und KrankenpflegerInnen ohne (Fach-)Hochschulreife.

In der akademischen Weiterbildung der Gesundheits- und Krankenpflege lassen sich drei Hauptrichtungen unterscheiden, so dass sich für jede Neigung und Begabung dass Passende finden sollte: 

  • Im Bereich Pflegemanagement ermöglicht die betriebswirtschaftliche Schwerpunktsetzung die Übernahme einer Leitungsfunktion
  • Die Richtung Lehre qualifiziert durch die pädagogische Ausrichtung für die Unterrichtstätigkeit an Schulen und Fort- und Weiterbildungsstätten
  • Liegt der Fokus auf Pflege bzw. Pflegewissenschaft, sind Sie prädestiniert, Ihr erweitertes Fachwissen in die unmittelbare Patientenversorgung in der Praxis einzubringen