Leitbild Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Präambel
Als regionales Kompetenzzentrum mit einem vielfältigen und bedarfsorientierten Leistungsspektrum erfüllen wir im Zusammenwirken mit unserem Träger, dem Bezirk Schwaben, den Auftrag zur Behandlung psychisch kranker Menschen und übernehmen – in Kooperation mit anderen Hilfeeinrichtungen – Verantwortung für die Förderung der psychischen Gesundheit der Menschen in der Region Nord- und Mittelschwaben.

Selbstverständnis
Der psychisch kranke Mensch und seine Angehörigen stehen im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit und unserer Bemühungen. Wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethoden in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik eröffnen auf der Grundlage des Gesprächs mit dem Patienten* vielfältige, individuelle therapeutische Möglichkeiten. Wir nehmen Krankheitsbeschwerden ernst, stärken die Ressourcen des Patienten und unterstützen ihn bei der Bewältigung seiner Erkrankung. Als Ergebnis integrierter Behandlung streben wir eine Verbesserung der Lebensqualität psychisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen an.

Kooperationspartner
Psychiatrische und psychotherapeutische Arbeit erfordert eine enge Vernetzung mit allen beteiligten Kooperationspartnern unter Beachtung von Vertraulichkeit und Schweigepflicht. Daher ist uns die Zusammenarbeit mit ambulanten Behandlern, medizinischen Nachbarfächern, sozialen Fachdiensten, öffentlichen und privaten Institutionen eine grundlegende Verpflichtung. Die Nähe zu den Kliniken für Neurologie und Neurologische Rehabilitation, Neurochirurgie, Forensische Psychiatrie und Psychotherapie sowie zu weiteren Einrichtungen des Bezirkskrankenhauses und die Nachbarschaft zum Kreiskrankenhaus Günzburg sowie zum Ärztehaus an den Kliniken Günzburg ist ein besonderes Strukturmerkmal unserer Klinik. Die Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie an der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth zeichnet sich durch die Integration in das dortige somatische Krankenhaus aus.

Mitarbeiter
Das Wissen, die Kompetenzen und das Engagement der Mitarbeiter sind die entscheidenden Grundlagen erfolgreicher therapeutischer Arbeit. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Qualifikation der Mitarbeiter ist Voraussetzung einer qualitativ hochwertigen Behandlung und sichert damit die Zukunftsfähigkeit der Klinik. Die Erhaltung und Förderung von Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Motivation der Mitarbeiter hat für uns eine hohe Priorität. Ein kooperativer Führungsstil fördert die Kommunikation und Wertschätzung zwischen den Berufsgruppen und trägt dazu bei, dass Herausforderungen in einer Atmosphäre von Offenheit bewältigt werden.

Organisation
Die Zusammenarbeit mit allen Funktions- und Versorgungsbereichen im Bezirkskrankenhaus ist Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf der täglichen Arbeit. Die Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen ist eine multidisziplinäre Aufgabe, in der die verschiedenen Berufsgruppen aktiv zusammenarbeiten. Die Koordination unserer Arbeit mit der vor- und nachstationären Behandlung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer therapeutischen Arbeit. Die Klinik und ihre Mitarbeiter sehen sich der Umsetzung von organisatorischen Verbesserungen im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten verpflichtet.

Öffentlichkeit
Wir verpflichten uns zu aktiver Arbeit gegen Tendenzen der Stigmatisierung und Diskriminierung psychisch kranker Menschen; in diesem Zusammenhang kommt einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit große Bedeutung zu. Die Information der Öffentlichkeit über Entwicklungen in der Psychiatrie und Psychotherapie sehen wir als unsere Aufgabe an. Die Förderung der sozialen und beruflichen (Re-)Integration psychisch kranker Menschen ist ein tragendes Prinzip unserer therapeutischen Arbeit.

Ökonomie
Die Verpflichtung zu wirtschaftlichem Handeln ist uns selbstverständlich. Sie ist Teil unserer beruflichen und gesellschaftlichen Verantwortung. Ziel ist es, die zur Verfügung stehenden Mittel optimal für eine moderne psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung zu nutzen.

Wissenschaft
Wir setzen gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse in der Diagnostik und Behandlung zum Vorteil unserer Patienten um. Der aktive Beitrag zu Forschung und Lehre ist Teil unserer Verpflichtung als universitäre Einrichtung. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind Forschungsprojekte zur Gestaltung psychiatrischer Versorgungsangebote (psychiatrische Versorgungsforschung), Psychoimmunologie, Psychopathologie und Verlaufsforschung sowie psychische und neuropsychiatrische Erkrankungen des Alterns.

Qualitätsentwicklung
Die Evaluation unserer Arbeit dient der Sicherung und Verbesserung der Qualität von Therapie. Die fortlaufende Erfassung und Auswertung von Behandlungsergebnissen sowie deren Rückmeldung an die Mitarbeiter ist uns ein wichtiges Anliegen. Der Dialog mit unseren Kooperationspartnern und das Engagement der Mitarbeiter sind entscheidende Voraussetzung für die Qualitätsentwicklung. Wir fördern eine Kultur kontinuierlichen Lernens mit der Bereitschaft zu Innovation und Verbesserung.


*Die männliche Schreibform dient lediglich dem flüssigeren Lesen.