Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit der Ausbildung an der Berufsfachschule für Ergotherapie werden die entscheidenden praktischen und theoretischen Grundlagen für den Beruf gelegt und die erforderlichen Kompetenzen einer Ergotherapeutin und eines Ergotherapeuten entwickelt.

Ergotherapeuten aktualisieren ihr Wissen und ihre therapeutischen Fertigkeiten durch Fort- und Weiterbildungen und setzen sich so für die Weiterentwicklung ihres Berufsstandes ein.

Auch ständig neue medizinische Erkenntnisse und Forschungsergebnisse machen es notwendig, dass nach der Ausbildung das erworbene Wissen laufend aktualisiert werden muss und zwangsläufig eine Spezialisierung in einem oder mehreren Bereichen erfolgt.

Zitat des Deutschen Verbandes der Ergotherapeuten: „Die Ergotherapie befindet sich in einem kontinuierlichen Veränderungsprozess, weshalb es wichtig ist, das eigene Wissen und die individuellen Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen und zu erweitern. Eine qualitativ hochwertige Therapie durchzuführen ist aber nicht nur ein persönliches, sondern auch ein berufsständisches Ziel“.

Weitere Informationen zu Fortbildungsmöglichkeiten finden Sie u.a. beim Deutschen Verband der Ergotherapeuten.


Auch Hochschulen bieten Weiterbildungsangebote an. Dort kann der Bachelorgrad und nach weiteren zwei Jahren der Master-Abschluss erreicht werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie u.a. auf www.studieren-in-bayern.de.


Darüber hinaus gibt es seit 2012 einen Kooperationsvertrag mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim, wodurch unsere Schüler zusammen mit Auszubildenden der Physiotherapie- und Gesundheits- und Krankenpflegeschule die Möglichkeit erhalten, berufsbegleitend den akademischen Grad „Bachelor of Science“ zu erwerben.

Mehr dazu auf der Seite Duales Studium.